Egg Benedict mit Gelinggarantie!

Rezept drucken
Egg Benedict
Ein echter Frühstücksklassiker aus Amerika. Während die Eier in den Hotels auf der ganzen Welt aufwendig im Wasserstrudel pochiert werden, zeige ich euch heute einen einfachen Tipp, mit denen euer Egg Benedict zum vollen Erfolg am Frühstückstisch wird! Schon 1894 soll das Egg Benedict als Katerfrühstück in New York kreiert worden sein.
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Egg Benedict
Für die Hollandaise
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Egg Benedict
Für die Hollandaise
Anleitungen
Für die Hollandaise
  1. Wer keine fertige Soße Hollandaise benutzen will findet hier nun ein kleines Rezept:
  2. Die Butter schmelzen, aber nicht heiß werden lassen. Nun die Eigelbe zusammen mit ein wenig Zitronensaft in ein hohes, schmales Gefäß geben. Die flüssige Butter dazu gießen und den Pürierstab bis auf den Boden setzen, erst dann einschalten und langsam nach oben ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und weiterem Zitronensaft abschmecken. Die Soße kann nun mit mehr Zitronensaft verdünnt oder mit Butter verdickt werden. Abschließend noch mit etwas gehackten Kräutern verfeinern und sehr vorsichtig unter ständigem Rühren erwärmen.
Los Geht's!
  1. Um die Eier zu pochieren, wird etwas Frischhaltefolie über ein Glas gehängt. In die hier entstandene Kuhle wird nun vorsichtig ein Ei hineingeschlagen. Wichtig hierbei ist es, dass das Eigelb ganz bleibt. Die vier Ecken der Folie müssen jetzt verknotet werden, damit das Ei verschlossen ist und nicht ausläuft, wenn ihr es in einen Topf mit siedenden Wasser gebt. (Das Wasser hat etwa 100°C, darf aber nicht mehr "blubbern"). Unsere Eiersäckchen bleibt nun für etwa 3-5 Minuten im heißen Wasser. Das Eiweiß wird hierbei fester, das Eigelb bleibt aber schön flüssig. Haben die Eier die richtige Konsistenz erreicht können sie vorsichtig aus dem Wasser genommen werden.
  2. In der Zwischenzeit kann der Frühstücksschinken in einer Pfanne angebraten werden. Wer möchte kann auch Champignons mitbraten. Sind die Eier nicht mehr ganz so heiß, können sie vorsichtig von der Folie befreit werden. Da sie aber immer noch weich sind, müsst ihr aufpassen, dass sie euch nicht zerreißen. Nun werden die Brötchen halbiert, mit dem Schinken und pochiertem Ei belegt und mit der Soße Hollandrade übergossen, mit etwas Schnittlauch zum Verzieren und den Champignons oder den Tomaten serviert. Wer möchte kann noch etwas gehobelten Parmesan dazugeben. Guten Appetit! Nun werden die Brötchen halbiert, mit dem Schinken und pochiertem Ei belegt und mit der Soße Hollandiase übergossen, mit etwas Schnittlauch zum verzieren und den Champignons oder den Tomaten serviert. Wer möchte kann noch etwas gehobelten Parmesan dazugeben. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.