Bratapfelmarmelade

Rezept drucken
Bratapfelmarmelade
Das perfekte Geschenk in der Advents- und Weihnachtszeit! Diese leckere Bratapfelmarelade ist so gut, dass meine Familie immer wieder Nachschub bestellt 🙂
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Gläser
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn dürfen die Rosinen in Rum eingelegt werden. Diese sollten dann mehrere Stunden - am besten über Nacht - abgedeckt in den Kühlschrank gestellt werden. Anschließend können die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet und nach dem Abkühlen klein gehackt werden. Dann werden die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Die Stücke sollten so klein werden, dass man sie problemlos später als Marmelade aufs Brot schneiden kann. Jetzt brauchen wir nur noch den Saft einer Zitrone und eine aufgeschnittene Vanilleschote.
  2. Die Zutaten werden nun zusammen mit der Zimtstange, dem Apfelsaft und dem Gelierzucker aufgekocht. Nach etwa 4 Minuten könnt ihr die Gelierprobe wagen: gebt einfach etwas der Marmelade auf einen kalten Teller. Wird diese nun beim Auskühlen fest ist eure Marmelade fertig!
  3. Die Bratapfelmarmelade kann nun in die vorher mit heißem Wasser ausgespülten Gläser gefüllt werden. Anschließend sollten die festverschlossenen Gläser für etwa 5 Minuten auf den Kopf gestellt werden. Viel Spaß beim Nachkochen!
Rezept Hinweise

Ein Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier.

Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Welsh Cake

Rezept drucken
Welsh Cake
Wales konnte nicht nur bei der Europameisterschaft 2016 für eine Überraschung sorgen. Auch in der Küche haben die Waliser so einiger drauf. Hier zeige ich euch den traditionellen Welsh Cake. Dieser wird eigentlich auf einer heißen Steinplatte zureitet, aber die Pfanne tut es auch.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden das Mehl, Backpulver mit einer Prise Salz und Zimt in einer Schüssel gesiebt. Anschließend wird alles zusammen mit der weichen Butter mit der Hand vermischt. Das Ei wird mit etwas Milch ordentlich verquirlt und mit dem Teig gründlich verknetet, sodass eine schöne Kugel entsteht.
  2. Damit die Cakes eine gleichmäßige Größe haben, wird die Teigkugel nun etwa 5 Millimeter dick ausgerollt. Nicht vergessen: Damit der Teig nicht an der Arbeitsfläche und dem Nudelholz kleben bleibt beide gründlich mit Mehl einreiben. Anschließend, z.B. mit einem Glas, runde formen ausstechen.
  3. Die Cakes werden nun in eine auf mittlerer Hitze vorgeheizten Pfanne, die nur mit wenig Butterschmalz eingerieben wurde auf beiden Seiten schön braun gebacken und anschließend auf einem Rost zum kühlen gegeben.
  4. Sind die Cakes etwas abgekühlt könnt ihr sie entweder mit Puderzucker oder mit Erdbeeren und Sahne genießen. Dazu die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen und die Erdbeeren in schreiben schneiden. Die Cakes halbieren und vorsichtig mit Sahne und Erdbeeren belegten und mit dem Puderzucker bestreuhen. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe