Halloween Schoko-Kirsch-Muffins

Rezept drucken
Halloween Schoko-Kirsch-Muffins
Halloween steht vor der Tür. Und diesmal wird es nicht nur gruselig, sondern auch süß. Diese leckeren Muffins sind der Hit auf der Halloween Party. Süß, saftig und mit leckerer Kirschfüllung. Viel Spaß beim Gruseln und nachbacken!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Für den Muffin
Für das Topping
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Für den Muffin
Für das Topping
Anleitungen
  1. Für den Muffin wird zunächst der Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorgeheizt. Anschließend werden Mehl, Kakao, Backpulver und Zucker gründlich vermischt. Die beiden Eier werden zusammen mit dem Öl etwa 5 Minuten schaumig geschlagen. Nach nun nach kann nun die Mehlmischung untergerührt werden. Zu guter Letzt kann die kleingekackte Schokolade ebenfalls verrührt werden.
  2. Jetzt benötigen wir ein Muffin-Blech, welches mit Muffin-Förmchen ausgelegt sein sollte. Etwas Teig wird nun in die Förmchen gegeben. Auf diese geben wir nun die bereits abgetropften Kirschen und bedecken diese wieder mit Teig, bis die Förmchen gut gefüllt sind. Unsere Muffins werden nun für etwa 20 Minuten gebacken.
Für das Topping
  1. Für das Topping wird die weiche Butter zunächst schön cremig gerührt. Anschließend wird die Butter dann mit dem Frischkäse und dem Puderzucker vermengt. Wer es nicht ganz so süß mag, kann auch gern weniger Zucker nehmen. Das fertige Topping kann nun vorsichtig mit einem Löffel auf dem Muffin verteilt werden.
Für die Spinne
  1. Für die Spinne werden nun 3 bis 4 Steifen mit dem Schokoladen-Dekor-Stift über den Muffin gezogen. Die Augen werden mit dem Schoko-Stift am Keks festgeklebt und anschließend auf dem Muffin platziert. Viel Spaß beim Naschen und Gruseln!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Die perfekte Mini-Pizza

Rezept drucken
Die perfekte Mini-Pizza
Kennt ihr das? Ihr wollt Pizza machen, könnt euch aber nicht einigen mit was sie belegt werden soll? Kein Problem, hier kann sich jeder seine eigene Pizza belegen und seiner Kreativität freiem Lauf lassen! Der Teig ist schön weich und die selbstgemachte Tomatensoße richtig lecker. Sie schmeckt auch kalt noch gut, sodass ihr eine der Pizzen auch gern später essen könnt 🙂
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Teig:
Für die Tomatensoße:
Für den Belag:
  • 100 g Käse gerieben
  • 100 g Kreativität Mais, Schinken, Salami, Tomaten, Mozzarella...
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Teig:
Für die Tomatensoße:
Für den Belag:
  • 100 g Käse gerieben
  • 100 g Kreativität Mais, Schinken, Salami, Tomaten, Mozzarella...
Anleitungen
  1. Für den Teig werden das Mehl mit der Trockenhefe und dem Salz in eine Rührschüssel gegeben. Nachdem ihr nun das warme (!) Wasser und Öl hinzugegeben habt sollte alles miteinander gründlich verknetet werden. Anschließend wird der Teig für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort zum Gehen gestellt. Alternativ könnt ihr auch den Ofen auf 50°C vorheizen und ihn da 60 Minuten gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kann die Tomatensoße vorbereitet werden. Dazu müssen die Tomaten gehäutet werden. Damit die Soße nicht zu flüssig wird, sollten die Tomaten dazu nicht vorher in Wasser aufgeweicht werden. Anschließend werden die Tomaten zusammen mit einer kleinen gewürfelten Zwiebel zusammen püriert und mit Salz, Pfeffer und Zucker abgeschmeckt. Sollte die Soße noch zu flüssig sein, kann sie auch nochmal aufgekocht werden.
  3. Der aufgegangene Teil sollte nun in drei gleichgroße Stücke geteilt werden. Diese können nun auf einem mit Backpapier belegten Blech zu Pizzen geformt werden.
  4. Anschließend könnt ihr eurer Kreativität beim Belegen der Pizzen freien Lauf lassen. Bei uns gab es eine Pizza mit Kirschtomaten und Mozzarella und eine mit Schinken, Mais und Käse. Die dritte Pizza wurde mit Salami, Paprika und leckerem Käse belegt.
  5. Nun werden die Pizzen im 220°C vorgeheizten Ofen für etwa 10 Minuten gebacken. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Guacamole mit selbstgemachten Tortilla-Chips

GuacamoleMitChips
Rezept drucken
Guacamole mit selbstgemachten Tortilla-Chips
Hier eines der vielen Highligts der mexikanischen Küche: Guacamole mit selbstgemachten Tortilla Chips. Ideal um einen schönen Tag auf der Terrasse ausklingen zu lassen oder einen gemütlichen Abend vor dem Fersehr zu verbringen. Es gibt viele verschiedenen Guacamole Rezepte, eines möchte ich euch hier vorstellen: Viel Spaß!
GuacamoleMitChips
Vorbereitung 30 Min
Kochzeit 15 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Tortilla Chips
Für die Guacamole
Vorbereitung 30 Min
Kochzeit 15 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Tortilla Chips
Für die Guacamole
GuacamoleMitChips
Anleitungen
Für die Tortilla Chips
  1. Zu Beginn werden Mai- und Weizenmehl in eine große Schüssel gesiebt und mit dem Salz vermischt. Nachdem das Öl hinzugegeben wurde kann alles mit der Hand geknetet werden. Nun so lange heißes Wasser hinzufügen, bis ein Teig etwa mit der Konsistenz von Knete entsteht.
  2. Diesen dann dünn auf einer mit Maismehl bestreuten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen und mit einem Pizzaschneider Dreiecke ausschneiden und - ganz wichtig - den Teig gründlich mit einer Gabel anstechen, damit sich beim Fritieren keine Luftblasen bilden. Nun können die Teigdreiecke entweder in Butterschmalz für etwa eine Minute frittiert werden. Wenn die Chips zum Abtropfen auf Küchenrolle gelegt werden, sollten sie mit dem Paprikapulver bestreut werden. Wer es nicht so fettig mag, kann die Dreiecke auf Backpapier für etwa 5 Minuten in einen 180°C heißen Ofen geben.
Für die Guacamole
  1. Als Erstes wird die Zwiebel und Chilischote kleingeschnitten und in eine Schüssel gegeben. Auch die Tomaten müssen gründlich zerkleinert werden. Damit die Guacamole nicht zu wässrig wird, sollte der weiche kernige Teil der Tomate vorher entfernt werden. Die Avocados kommen, nachdem sie halbiert und mit einem Löffel (siehe Bild) von der Schale befreit wurden zusammen mit dem Saft der Limetten in einen Mixer. Wer keinen hat, kann sie auch gründlich mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend werden sie mit den Tomaten und Zwiebeln vermengt.
  2. Die Guacamole sollte nun etwa 15 Minuten im Kühlschrank ziehen, bevor ihr sie mit den Chips genießen könnt!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe