Spargel-Blätterteigstangen mit Schinken

Rezept drucken
Spargel-Blätterteigstangen mit Schinken
Die Spargelzeit ist eine schöne Zeit. Wer seinen Spargel nicht immer mit Sauce Hollandaise essen möchte sollte unbedingt diese Spargel-Blätterteigstangen mit Schinken ausprobieren! Sie eigenen sich als Beilage zum Schnitzel, mit einem Salat, zum Brunchen oder auch als leckere Vorspeise.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn muss der Ofen auf etwa 180°C vorgeheizt werden. In einem Topf wird anschließend Wasser mit etwas Salz zum Kochen gebracht. Ich gebe gern noch etwas Zitronensaft dazu, aber das ist Geschmackssache. Die grünen Spargelstangen werden nun gründlich gewaschen. Grüner Spargel muss nicht geschält werden, aber ihr solltet den unteren Teil des Stängels abschneiden, da dieser etwas holzig ist. Das kochende Wasser kann nun von der Herdplatte genommen werden. Der Spargel wird nun in dem noch heißen Wasser für etwa 2 Minuten blanchiert und anschließend auf Küchenpapier zum Abtropfen und auskühlen gelegt.
  2. Währenddessen kann der Blätterteig ausgerollt und in etwa 1-2 cm dicke Streifen geschnitten werden. Dies geht am einfachsten mit einem Pizzaschneider oder Ähnlichem.
  3. Damit der Blätterteig nicht kleben bleibt, solltet ihr eure Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Auf die Blätterteigstreifen wird nun je eine Scheibe Schinken gelegt. Am einfachsten geht es nun, wenn ihr den Spargel etwas diagonal auf die Blätterteigstreifen legt und ihn einrollt. Die fertigen Spargelstangen werden nun noch mit etwas Eigelb bestrichen und mit Sesam bestreut, auf ein Blech gelegt um für etwa 15 Minuten gebacken.
  4. Guten Appetit!
  5. Aus dem übrig gebliebenen Blätterteig könnt ihr diese leckeren Pizzaschnecken oder Käse Schinken Croissants machen
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Egg Benedict mit Gelinggarantie!

Rezept drucken
Egg Benedict
Ein echter Frühstücksklassiker aus Amerika. Während die Eier in den Hotels auf der ganzen Welt aufwendig im Wasserstrudel pochiert werden, zeige ich euch heute einen einfachen Tipp, mit denen euer Egg Benedict zum vollen Erfolg am Frühstückstisch wird! Schon 1894 soll das Egg Benedict als Katerfrühstück in New York kreiert worden sein.
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Egg Benedict
Für die Hollandaise
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Egg Benedict
Für die Hollandaise
Anleitungen
Für die Hollandaise
  1. Wer keine fertige Soße Hollandaise benutzen will findet hier nun ein kleines Rezept:
  2. Die Butter schmelzen, aber nicht heiß werden lassen. Nun die Eigelbe zusammen mit ein wenig Zitronensaft in ein hohes, schmales Gefäß geben. Die flüssige Butter dazu gießen und den Pürierstab bis auf den Boden setzen, erst dann einschalten und langsam nach oben ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und weiterem Zitronensaft abschmecken. Die Soße kann nun mit mehr Zitronensaft verdünnt oder mit Butter verdickt werden. Abschließend noch mit etwas gehackten Kräutern verfeinern und sehr vorsichtig unter ständigem Rühren erwärmen.
Los Geht's!
  1. Um die Eier zu pochieren, wird etwas Frischhaltefolie über ein Glas gehängt. In die hier entstandene Kuhle wird nun vorsichtig ein Ei hineingeschlagen. Wichtig hierbei ist es, dass das Eigelb ganz bleibt. Die vier Ecken der Folie müssen jetzt verknotet werden, damit das Ei verschlossen ist und nicht ausläuft, wenn ihr es in einen Topf mit siedenden Wasser gebt. (Das Wasser hat etwa 100°C, darf aber nicht mehr "blubbern"). Unsere Eiersäckchen bleibt nun für etwa 3-5 Minuten im heißen Wasser. Das Eiweiß wird hierbei fester, das Eigelb bleibt aber schön flüssig. Haben die Eier die richtige Konsistenz erreicht können sie vorsichtig aus dem Wasser genommen werden.
  2. In der Zwischenzeit kann der Frühstücksschinken in einer Pfanne angebraten werden. Wer möchte kann auch Champignons mitbraten. Sind die Eier nicht mehr ganz so heiß, können sie vorsichtig von der Folie befreit werden. Da sie aber immer noch weich sind, müsst ihr aufpassen, dass sie euch nicht zerreißen. Nun werden die Brötchen halbiert, mit dem Schinken und pochiertem Ei belegt und mit der Soße Hollandrade übergossen, mit etwas Schnittlauch zum Verzieren und den Champignons oder den Tomaten serviert. Wer möchte kann noch etwas gehobelten Parmesan dazugeben. Guten Appetit! Nun werden die Brötchen halbiert, mit dem Schinken und pochiertem Ei belegt und mit der Soße Hollandiase übergossen, mit etwas Schnittlauch zum verzieren und den Champignons oder den Tomaten serviert. Wer möchte kann noch etwas gehobelten Parmesan dazugeben. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Schweinebraten mit Erdäpfelhaube und Bohnen im Speckmantel

Rezept drucken
Schweinebraten mit Erdäpfelhaube und Bohnen im Speckmantel
Genau das Richtige, wenn ihr eure Gäste beeindrucken wollt. Die weiche Kartoffelcreme auf den Medaillons ist purer Genuss, die Bohnen im Speckmantel ein unverbesserlicher Klassiger.
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Zu Beginn muss ein Wein geöffnet, die Kartoffeln geschält, gekocht und am besten gleich der Ofen auf 200 Grad vorgeheizt werden. Die gekochten Kartoffeln werden nun mit einer Gabel zerdrückt und mit dem Eigelb, der weichen Butter und dem Salz vermengt. Um sicher zu gehen, dass der Wein zum Essen passt, sollte er jetzt schon verkostet werden.
  2. Das Bohnenkraut zusammen mit Salz und zerdrückten Pfefferkörnern in einem Topf anschmoren und mit einem Liter Wasser für etwa 10 Minuten kochen. Währenddessen werden die Bohnen gewaschen und die Spitzen abgeschnitten und in dem vorbereiteten Wasser sprudelnd gegart und anschließend schnell in kaltem Wasser zum Abkühlen und dann auf Küchenpapier zum Abtropfen gegeben. Abschließend noch die Bohnen mit dem Schinken umwickeln und in eine eingefettete Form geben.
  3. Da der Vorgang doch recht anstrengend ist, darf das Glas ruhig wieder aufgefüllt werden. Danach wird der Lungenbraten nun in etwa 3 cm dicke Scheiben geschnitten, mit Salz und Pfeffer eingerieben und mit Rosmarin in einer Pfanne kurz angebraten. Die Medaillons bekommen nun ihre Erdäpfelhaube. Dazu die Kartoffelmasse in einem Spritzbeutel geben oder mit einem Teelöffel vorsichtig auf dem Fleisch platzieren und zusammen mit dem Rosmarin und Cherrytomaten für 8 Minuten in den Ofen geben. Nach 3 Minuten kann die Form mit den Bohnen ebenfalls in das Backrohr geschoben werden.
  4. In der nun 5 minütigen Verschnaufpause sollte überprüft werden, ob der Wein noch schmeckt, oder ob man sicherheitshalber eine weitere Flasche aus dem Keller holen sollte. Außerdem kann die Soße bereits vorbereitet werden. Dazu die Rinderbrühe in der Pfanne mit den Bratrückständen aufkochen und mit etwas in Mehl gewälzten Butter binden, es kann auch ein Schluck Weißwein dazugegeben werden, sollte davon noch etwas übrig sein.
  5. Bohnen und Fleisch werden nun gleichzeitig aus dem Ofen genommen und schön mit der Soße und den Tomaten auf einem Teller angerichtet: Prost Mahlzeit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Cranberry Mozzarella Sticks

Mozzarella Sticks
Rezept drucken
Cranberry Mozzarella Sticks
Diese Mozzarella Sticks werden mit den Cranberrys zu einer der leckersten Vor- oder Hauptspeisen mit der ihr eure Gäste beeindrucken könnt. Vegetarier können statt Schinken auch in Streifen geschnittenen Schafskäse verwenden.
Mozzarella Sticks
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Mozzarella Sticks
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden die Cranberrys aufgekocht. Dazu die Beeren mit Wasser bedecken und ordentlich Zucker hinzufügen. Die Beeren platzen beim Kochen auf und nehmen den Zucker an und verlieren dadurch ihren sauren Geschmack.
    Georgs Tipp: Das Zuckerwasser mit einigen gekochten Cranberrys schmeckt auch hervorragend mit etwas Gin (40:60). Prost!
  2. Nun wird der abgetropfte Mozzarella in dicke Streifen geschnitten und nacheinander in den auf drei Tellern verteilten Mehl, den verquirlten Eiern und den Haferflocken gewendet.
  3. Anschließend wird der Schinken in einer Pfanne knusprig gebraten. Die Mozzarella Sticks können in derselben Pfanne goldbraun gebraten werden. Gibt man schon den Rosmarinzweig hinzunehmen sie toll den Geschmack an. Wichtig ist darauf zu achten, dass der Mozzarella nicht zu heiß wird, da er dann seine Form verliert.
  4. Zu guter Letzt werden die fertigen Sticks mit dem Schinken und Rosmarin auf einem Teller angerichtet. Abschließend noch die gekochten Cranberrys verteilen und genießen! Wer möchte, kann als Sättigungsbeilage auch Ofenkartoffeln servieren.
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Pork Wellington

Der britische Feldmarschall Arthur Wellesley wird aufgrund seines Sieges in der Schlacht bei Waterloo über Napoleon zum Herzog von Wellington ernannt und lässt sich, der Legende nach, gleich nach der Schlacht ein ‘Filet de boeuf en croute’ servieren, was fortan seinen Namen trägt.

Rezept drucken
Pork Wellington
Das Pork Wellington ist dem Beef Wellington nachempfunden. Bei gleichem Aufbau werden die Zutaten neu variiert! Viel Spaß beim Nachkochen!
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Filet
Für die Soße
Als Beilage
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Filet
Für die Soße
Als Beilage
Anleitungen
  1. Zunächst wird der Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Danach das Schweinefilet Waschen und trocken tupfen und mit Butterschmalz in von allen Seiten ca. 5 Minuten von allen Seiten anbraten und dann erst mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen lassen.
  2. Anschließend das Filet mit dem Schinken umwickeln. Dazu etwas Frischhaltefolie ausrollen, den Schinken auflegen und eng zusammenwickeln und für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Währenddessen den Mangold waschen und vom harten Stiel entfernen. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Mangoldblätter nach für nach jeweils für 30 Sekunden weich kochen (blanchieren) und im Eiswasser, bzw. sehr kalten Wasser abkühlen und trocken tupfen. Das ist daher wichtig, da das Pork sonst zu feucht wird und beim Anrichten zerfällt, da es im Ofen doch viel Flüssigkeit verliert.
  4. Das Filet aus dem Kühlschrank nehmen und die Folie vorsichtig entfernen. Nun die Mangoldblätter auf die gleiche Weise um das Schinken-Filet wickeln. Wieder fest mit der Folie umwickeln und in den Kühlschrank damit.
  5. Als nächstes wird eine Paprika entkernt und in kleinen Stückchen in einem Mixer zerkleinert und mit dem Kalbsbrät ordentlich vermischt.
  6. Nun die Arbeitsfläche mit Mehl betreuen und den Blätterteig auslegen, damit dieser nicht an der Fläche kleben bleibt. Die Hälfte des Kalbsbräts nun in der Mitte des Teiges verteilen, das umwickelte Filet darauf platzieren und mit dem Rest des Bräts umstreichen.
  7. Abschließend den Blätterteig um das Filet schließen und überstehenden Teig entfernen. Das Pork Wellington nun mit dem Eigelb bestreichen und für 35-45 Minuten in den Ofen geben.
Die Soße
  1. Während das Pork im Ofen bäckt, wird die Soße angerichtet. Dazu die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Das Stück Butter auf schwacher Flamme zerlaufen lassen. Währenddessen das Eigelb mit dem Weißwein im nicht (!) kochemden Wasserbad schaumig schlagen und vorsichtig die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer, sowie dem Zitronensaft abschmecken und die Petersilie hinzugeben.
  2. Mit dem Brokkoli anrichten und servieren. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe