Bratapfelmarmelade

Rezept drucken
Bratapfelmarmelade
Das perfekte Geschenk in der Advents- und Weihnachtszeit! Diese leckere Bratapfelmarelade ist so gut, dass meine Familie immer wieder Nachschub bestellt 🙂
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Gläser
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn dürfen die Rosinen in Rum eingelegt werden. Diese sollten dann mehrere Stunden - am besten über Nacht - abgedeckt in den Kühlschrank gestellt werden. Anschließend können die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet und nach dem Abkühlen klein gehackt werden. Dann werden die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Die Stücke sollten so klein werden, dass man sie problemlos später als Marmelade aufs Brot schneiden kann. Jetzt brauchen wir nur noch den Saft einer Zitrone und eine aufgeschnittene Vanilleschote.
  2. Die Zutaten werden nun zusammen mit der Zimtstange, dem Apfelsaft und dem Gelierzucker aufgekocht. Nach etwa 4 Minuten könnt ihr die Gelierprobe wagen: gebt einfach etwas der Marmelade auf einen kalten Teller. Wird diese nun beim Auskühlen fest ist eure Marmelade fertig!
  3. Die Bratapfelmarmelade kann nun in die vorher mit heißem Wasser ausgespülten Gläser gefüllt werden. Anschließend sollten die festverschlossenen Gläser für etwa 5 Minuten auf den Kopf gestellt werden. Viel Spaß beim Nachkochen!
Rezept Hinweise

Ein Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier.

Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Halloween Schoko-Kirsch-Muffins

Rezept drucken
Halloween Schoko-Kirsch-Muffins
Halloween steht vor der Tür. Und diesmal wird es nicht nur gruselig, sondern auch süß. Diese leckeren Muffins sind der Hit auf der Halloween Party. Süß, saftig und mit leckerer Kirschfüllung. Viel Spaß beim Gruseln und nachbacken!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Für den Muffin
Für das Topping
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Für den Muffin
Für das Topping
Anleitungen
  1. Für den Muffin wird zunächst der Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorgeheizt. Anschließend werden Mehl, Kakao, Backpulver und Zucker gründlich vermischt. Die beiden Eier werden zusammen mit dem Öl etwa 5 Minuten schaumig geschlagen. Nach nun nach kann nun die Mehlmischung untergerührt werden. Zu guter Letzt kann die kleingekackte Schokolade ebenfalls verrührt werden.
  2. Jetzt benötigen wir ein Muffin-Blech, welches mit Muffin-Förmchen ausgelegt sein sollte. Etwas Teig wird nun in die Förmchen gegeben. Auf diese geben wir nun die bereits abgetropften Kirschen und bedecken diese wieder mit Teig, bis die Förmchen gut gefüllt sind. Unsere Muffins werden nun für etwa 20 Minuten gebacken.
Für das Topping
  1. Für das Topping wird die weiche Butter zunächst schön cremig gerührt. Anschließend wird die Butter dann mit dem Frischkäse und dem Puderzucker vermengt. Wer es nicht ganz so süß mag, kann auch gern weniger Zucker nehmen. Das fertige Topping kann nun vorsichtig mit einem Löffel auf dem Muffin verteilt werden.
Für die Spinne
  1. Für die Spinne werden nun 3 bis 4 Steifen mit dem Schokoladen-Dekor-Stift über den Muffin gezogen. Die Augen werden mit dem Schoko-Stift am Keks festgeklebt und anschließend auf dem Muffin platziert. Viel Spaß beim Naschen und Gruseln!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Knusprige Müslikekse

Rezept drucken
Knusprige Müslikekse
Diese knusprigen Müslikekse sind die ultimative Allzweckwaffe. Egal ob als Reiseproviant, zum Picknicken oder als Nervennahrung für die Uni. Schnell zubereitet und aus Zutaten, die man immer zu Haus hat.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Für unsere leckeren Müslikekse wird zunächst die Butter in einer Pfanne zerlassen und das Müsli darin geröstet. Anschließend muss das Müsli etwas auskühlen. Währenddessen kann der Ofen auf 175°C vorgeheizt werden. Das ausgekühlte Müsli wird nun mit den Eiern, dem Zucker und dem Backpulver vermischt.
  2. Der Müsliteig wird nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und für etwa 10 Minuten gebacken.
  3. Am besten schmecken die Kekse mit etwas Joghurt und Beeren. Tipp: Gebt die Kekse nicht in eine verschlossene Dose, wenn ihr wollt, dass sie schön knusprig bleiben.
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Himbeer Cupcakes

Rezept drucken
Himbeer Cupcakes
Wer isst auch so gerne Himbeeren wie ich? Dann sind diese Cupcakes genau das Richtig für euch! Denn hier sind die Himbeeren im Teig, in der Creme und mittendrin 🙂 Ideal für ein Picknick in der Sonne, für den Kaffeebesuch, als Mitbringsel oder einfach nur zum Genießen!
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Für die Garnitur
Außerdem:
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Für die Garnitur
Außerdem:
Anleitungen
Der Teig:
  1. Zu Beginn wird der Backofen auf 170°C vorgeheizt. Die Papierkapseln können in die Vertiefungen der Muffinform gegeben werden. Für den Teig muss das Mehl mit dem Backpulver versiebt und die Eier getrennt werden. Die Buttermilch wird zusammen mit den Himbeeren püriert. Mit 70g (von 100) Zucker wird die weiche Butter mit dem Vanillezucker und dem Eigelb schaumig geschlagen. Anschließend wird die Buttermasse mit der Himbeer-Buttermilch-Mischung verrührt. Das Eiweiß muss mit den übrigen 30g (von 100) schaumig geschlagen werden.
  2. Nun kann das Mehl mit der Buttermischung vermengt werden. Der Eischnee muss vorsichtig untergehoben werden. Den Teig nun in die Muffinform geben und etwa 20 Minuten auf unterster Schiene backen und anschließend auskühlen lassen.
Für die Füllung
  1. Währenddessen könnt ihr für die Füllung die Schlagsahne mit der Stärke vermischen. Anschließend soll der Himbeersaft mit dem Zucker aufgekocht werden. Die Sahne-Mischung kann nun zugefügt werden und wird etwa eine Mintute mitgeköchelt, sodass ein Pudding entsteht. Dieser muss nun ebenfalls auskühlen.
  2. Die Zeit kann jetzt genutzt werden um die fischen Himbeeren zu pürieren. Diese werden zusammen mit der Mascarpone, dem Zucker und dem ausgekühlten Pudding glattgerührt. Unsere Füllung kann nun in einen Spritzbeutel gegeben werden.
Für die Ganitur
  1. Die kalten Muffins können jetzt aus ihren Papierkapseln genommen und horizontal durchgeschnitten werden. Die Füllung wird mit dem Spritzbeutel auf dem Muffinboden verteilt und mit den übrigen Himbeeren belegt. Nun kann der Muffindeckel vorsichtig aufgesetzt und mit dem Puderzucker bestäubt werden. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Cupcakes wieder in frische Papierkapseln geben.
  2. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Cookie-Früchtemousse

„Und so zerbröselt der Keks nun mal!“

Rezept drucken
Cookie-Früchtemousse
Und so zerbröselt der Keks nun mal! - Ob Jim Carry bei seinem Legendären Spruch vielleicht auch an dieses leckere Dessert gedacht hat? Toll an diesem Nachtisch ist, dass ihr es mit euren Lieblingsfrüchten zubereiten könnt. Bei uns gab es das Dessert mit Blau- und Himbeeren.
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden den Kekse bis auf 6 Stück zerbröselt. Die Cookies dazu in einen Tiefkühlbeutel geben und ordentlich mit einem Nudelholz bearbeiten. Anschließend werden etwa 2/3 der Krümel in 6 Dessertgläschen gegeben.
  2. Nun müssen die Früchte püriert werden. Für mein Dessert habe ich Himbeeren und Blaubeeren genommen. Hier dürft ihr euch aber nach Lust und Laune austoben. Solltet ihr tiefgefrorene Früchte nehmen, müssen diese etwa 20 Minuten angetaut werden. Als nächstes wird die Sahne steif geschlagen. Etwa 1/3 der Sahne wird mit dem Früchtepüree und einem EL Zucker vermischt.
  3. Den Rest der Sahne vermengt ihr mit dem Magerquark, 3 EL Zucker, 1TL des Früchtepürees und den übriggebliebenen Kekskrümeln. Die Quarkmasse wird nun auf den Keksboden in den Dessertgläschen geben. Darauf gießt ihr nun vorsichtig das Früchtemousse. Abschließend kann das leckere Dessert noch mit einem Keks und frischen Früchten garniert werden. Damit diese aber nicht versinken, gebt das Dessert am besten für einige Zeit in den Kühlschrank. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Herbstlicher Birnenkuchen

Rezept drucken
Herbstlicher Birnenkuchen
Dieser leckere herbstliche Birnenkuchen ist ein Muss für ein gemütliches Kaffeetrinken mit der Familie oder Freunden. Highlight des Kuchens ist der wunderbar lockere Schmand-Belag. Für unsere Freunde aus Österreich: Da es hier kein Schmand gibt, könnt ihr euch den ganz einfach selber machen. Um den passenden Fettgehalt zu bekommen benötigt ihr ein 50:50 Mischung aus Crème fraîche und Sauerrahm. Nun steht dem Backvergnügen nichts mehr im Wege - Viel Spaß!
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Für den Belag
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Für den Belag
Anleitungen
  1. Für den Teig werden das Mehl mit dem Backpulver eine Rührschüssel gesiebt und anschließend mit einer Prise Salz, weicher Butter, dem Ei und Zucker vermischt. Der fertige Teig wird nun in Folie gewickelt etwa eine halbe Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank gelegt. Danach kann er entweder in eine runde Kuchenform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gegeben werden. Der Ofen kann bereits auf 175°C vorgeheizt werden.
  2. Für die Füllung müssen die Birnen erst geschält, entkernt und geviertelt werden. Danach wird das Wasser mit dem Zucker zusammen aufgekocht und die Birnen etwa 8 Minuten bissfest gegart. Die Birnen werden anschließend aus dem Wasser genommen und zum Abkühlen auf die Seite gelegt. Ein halber Liter des Wassers wird jetzt verwendet um mit dem Puddingpulver einen Pudding zu kochen. Die Birnen werden nun auf dem Teig platziert und vorsichtig mit dem Pudding übergossen, bis alles bedeckt ist. Der Kuchen kann nun für 35 Minuten gebacken werden.
  3. Für den Belag werden derweil die Eier getrennt. Das Eiweiß wird steif geschlagen, dabei kann der Zucker langsam eingerieselt werden. Das Eigelb wird mit dem Schmand (bzw. der Sauerrahm Crème fraîche Mischung) verrührt und anschließend mit dem Eiweiß vorsichtig vermischt. Der Belag ist nun fertig um auf dem Kuchen verteilt zu werden. Nun kommt der Kuchen für weitere 25 Minuten in den Ofen, bis die Oberfläche goldbraun geworden ist.
  4. Die roten Birnen, am besten ihr nehmt die Williams Birne, wird für die Deko in Scheiben oder Fächer geschnitten und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilt. Aus der Bio-Orange werden Zesten von der Schale abgerieben und ebenfalls auf dem Kuchen angerichtet. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Eis selbstgemacht.

Sommerzeit ist eine schöne Zeit.

Oh, wie ist das schön!Nicht nur weil die meisten von uns Urlaub oder die langen Sommerferien haben, sondern natürlich auch weil die Eissaison ihren Höhepunkt hat. Je heißer die Sommer Tage, desto leckerer das Eis.

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach mit etwas Geduld euer eigenes Eis ganz ohne Eismaschine herstellen und genießen könnt. Alles was ihr braucht sind ein paar Zutaten, eine Metallschüssel und etwas Zeit.

 

NUTELLA EIS.

Der Traum eines jeden Nutellaliebhabers. Dieses Eis ist cremiger als das Früchteeis und überzeugt mit dem typischen Nutalla Geschmack. Je nachdem wir süß ihr es haben wollt, bestimmt ihr die Menge der Nutalla im Eis.

Nutella-Eis

Ihr benötigt für etwa 600 ml Eismasse folgende Zutaten:

2 Eigelb
50g Puderzucker
200 ml Milch
200 ml Sahne
150g Nutella

 

  1. Zu Beginn werden die Mich und die Sahne in einem Topf kurz aufgekocht und das Eigelb in einem Wasserbad mit dem Zucker cremig geschlagen. Wichtig hierbei: Die Schüssel mit dem Ei darf das Wasser nicht berühren und das Eigelb sollte ständig in Bewegung bleiben, damit es nicht stockt. Fertig seid ihr, wenn das Eigelb schön cremig geworden ist und sich seine Farbe leicht verändert hat – auf dem Bild rechts zu sehen.
    Eigelb aufgeschlagen
  2. Anschließend wird das geschlagene Eigelb in die noch warme Sahne-Milch-Mischung gegossen und gründlich verrührt. Auch die Nutella kommt nun endlich ins Spiel, oder besser gesagt in den Topf. Wieder muss alles gründlich verrührt  werden, bis sich die Nutella vollkommen aufgelöst hat. Damit das Eis schön cremig wird, muss es nun durch ein Sieb in eine Metallschüssel gegossen werden. Diese muss nun erstmal herunterkühlen. Hierzu gebt ihr am besten noch Frischhaltefolie über die Mischung.Nutella in die Sahne geben und sieben
  3. Besitzt ihr eine Eismaschine, könnt ihr die Masse nun von ihr verarbeiten lassen. Da wir unser Eis aber ‚oldschool‘ herstellen wollen, muss die Metallschüssel nun in den Gefrierschrank. Nun müsst ihr alle 20 Minuten die Masse gründlich durchrühren, damit sich nicht all zu große Eiskristalle bilden. Zuerst gefriert die Masse am Rand der Schüssel. Dieser muss nun ordentlich untergerührt werden. Nach einigen Stunden (bei mir waren es 5-6) könnt ihr euer Eis dann endlich genießen. Eis gefrieren

Früchte-Eis

Das Früchte-Eis wird eigentlich genau wie unser Nutella-Eis zubereitet. Einzig müssen statt der Nutella pürierte Früchte hinzugegeben werden. Diese sollten entweder recht reif oder aufgetaut sein. Das Sieben ist hier notwendig, damit die Kerne beim Essen nicht so stören.

Für das Eis benötigt ihr:Erbbeereis

2 Eigelb
ca. 75g Puderzucker
200 ml Milch
200 ml Sahne
250g Früchte
(frisch oder aufgetaut)

Bei Früchte-Eis ist das gründliche Umrühren um so wichtiger, da die Früchte sehr viel Wasser enthalten und daher schneller Eiskristalle bilden.

Früchte-Eis

Viel Spaß beim Nachmachen und vor allem beim Genießen!

Welsh Cake

Rezept drucken
Welsh Cake
Wales konnte nicht nur bei der Europameisterschaft 2016 für eine Überraschung sorgen. Auch in der Küche haben die Waliser so einiger drauf. Hier zeige ich euch den traditionellen Welsh Cake. Dieser wird eigentlich auf einer heißen Steinplatte zureitet, aber die Pfanne tut es auch.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden das Mehl, Backpulver mit einer Prise Salz und Zimt in einer Schüssel gesiebt. Anschließend wird alles zusammen mit der weichen Butter mit der Hand vermischt. Das Ei wird mit etwas Milch ordentlich verquirlt und mit dem Teig gründlich verknetet, sodass eine schöne Kugel entsteht.
  2. Damit die Cakes eine gleichmäßige Größe haben, wird die Teigkugel nun etwa 5 Millimeter dick ausgerollt. Nicht vergessen: Damit der Teig nicht an der Arbeitsfläche und dem Nudelholz kleben bleibt beide gründlich mit Mehl einreiben. Anschließend, z.B. mit einem Glas, runde formen ausstechen.
  3. Die Cakes werden nun in eine auf mittlerer Hitze vorgeheizten Pfanne, die nur mit wenig Butterschmalz eingerieben wurde auf beiden Seiten schön braun gebacken und anschließend auf einem Rost zum kühlen gegeben.
  4. Sind die Cakes etwas abgekühlt könnt ihr sie entweder mit Puderzucker oder mit Erdbeeren und Sahne genießen. Dazu die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen und die Erdbeeren in schreiben schneiden. Die Cakes halbieren und vorsichtig mit Sahne und Erdbeeren belegten und mit dem Puderzucker bestreuhen. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Frische Erdbeer-Amarettini-Torte

Erdbeertorte
Rezept drucken
Frische Erdbeer-Amarettini-Torte
Diese leckere Torte ist nicht nur durch ihren Amarettini-Boden besonders, sondern muss auch nicht gebacken werden. Ab besten schmeckt sie mit selbstgepflückten Beeren: Also rein in die Erdbeeren und rauf auf den Tisch!
Erdbeertorte
Vorbereitung 35 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Torte
Zutaten
Vorbereitung 35 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Torte
Zutaten
Erdbeertorte
Anleitungen
  1. Zunächst müssen die Amarettini zerkrümelt werden. Das geht am besten, wenn ihr sie in einen Gefrierbeutel packt und ordentlich mit dem Nudelholz bearbeitet. Die feinen Krümel nun mit der geschmolzenen Butter vermischen und gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Boden einer Springform verteilen und für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank geben.
  2. In der Zwischenzeit kann die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und der Frischkäse mit Joghurt und Zucker verrührt werden. Die Erdbeeren müssen gesäubert und in Scheiben geschnitten und in etwas Zucker eingelegt werden.
  3. Den Orangensaft nun erwärmen und die trockengedrückte Gelatine darin auflösen und mit etwas unserer Frischkäsemischung verrühren. Anschließen kann die Gelatine unter die restliche Creme gerührt werden. Etwas Creme auf dem Tortenboden verteilen und mit den Erdbeerscheiben bedecken. Dies nun solang wiederholen, bis die Creme verbraucht ist und oben glatt abschließt. Nun den Kuchen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
  4. Kurz vor dem Servieren werden die übrigen Früchte gewaschen und die Torte damit verziert. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Pancake on a Stick

Pancake Sticks
Rezept drucken
Pancake on a Stick
Zum Kaffeetrinken, auf der Terraasse, zur Party... Diese Pancakes passen immer! Mundgerecht mit vielen Vitaminen. Kann es etwas Schöneres geben?
Pancake Sticks
Portionen
Sticks
Zutaten
Hardware
Portionen
Sticks
Zutaten
Hardware
Pancake Sticks
Anleitungen
  1. Für den Teig werden zuerst das Mehl, Backpulver, der Zucker und der Vanillinzucker vermischt. Die Milch mit dem Ei und dem Rapsöl gründlich verquirlen und zusammen mit dem Mehl zu einem Teig verrühren. Das Ganze nun 15 Minuten quellen lassen.
  2. Die Zeit kann nun genutzt werden um das Obst zu waschen und die gewünschten Formen zu schneiden. Die Physalis müssen geschält werden.
  3. Nun das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und den nochmal verrührten Teig mit einem Teelöffel vorsichtig in die Pfanne geben. Macht die Pfanne nicht zu voll, da ihr den Platz zum Wenden benötigt. Die Pancakes werden nun ungefähr von jeder Seite eine Minute anbraten, bis sie leicht braun werden. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tipp: Die Pfanne ab und zu mit Küchenpapier auswischen und neues Kokosfett benutzen, damit die Pancakes nicht zu dunkel werden!
  4. Nun jeweils 3 Pancakes, ein Stück Erdbeere und Kiwi auf einen Stick schieben und mit einer Physalis krönen. Mit etwas Honig schmecken die Pancakes noch besser! Entweder die Cakes leicht beträufeln oder mit einem kleinen Schälchen Honig servieren. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe