Basilikum Gnocchi

FunFact: Der Singular von Gnocchi ist übrigens Gnocco. Da sie aber meist in Rudeln auftreten und man von einem eh nicht statt wird, wird der Singular nicht benutzt 🙂

Rezept drucken
Basilikum Gnocchi
Gnocchi di patate sind leckere italienische Kartoffelnocken. Sie sind recht einfach zubereitet und schmecken in vielen Varianten. Heute zeige ich euch Basilikum Gnocchi:
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zunächst müssen die Kartoffeln geschählt und gekocht werden. Wichtig hierbei ist, dass ihr wirklich mehlige Kartoffeln nehmt. Nachdem sie ausgedampft sind könnt ihr sie mit einer Erdäpfelpresse in eine Schüssel pressen und auskühlen lassen. Habt ihr keine Presse, so könnt ihr die Kartoffeln auch fein stampfen.
  2. Anschließend werden die Basilikumblätter gezupft und anschließend zusammen mit dem püriert. Diese Paste wird nun zusammen mit den gepressten Kartoffeln, Mehl und dem Ei vermengt.
  3. Damit wir nun tolle Gnocchi bekommen wird der Teig zu länglichen Rollen geformt. Mit einem Messer werden nun kleine Stückchen abgeschnitten. Diese könnt ihr dann in der Hand zu kleinen Kügelchen rollen und mit einer Gabel andrücken, damit sie die typische Gnocchi-Form erhalten.
  4. Bevor ihr die Gnocchi nun in Salzwasser kocht bis sie an der Oberfläche schwimmen könnt ihr das Topping vorbereiten. Dazu wird die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und der Knoblauch fein gehackt. Beides wird in einer Pfanne mit den Kirschtomaten angebraten und anschließend mit der Gemüsebrühe abgelöscht.
  5. 5. Die Gnocchis können nun auf einem Teller angerichtet werden. Dazu gebt ihr die Soße über die Gnocchis, verteilt die Tomaten und garniert anschließend mit dem Frischkäse. Ich finde Meerrettichfrischkäse passt hier besonders gut. Anschließend noch etwas Parmesan streuen und genießen! Anschließend noch etwas Parmesan streuen und genießen!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.