Basilikum Gnocchi

FunFact: Der Singular von Gnocchi ist übrigens Gnocco. Da sie aber meist in Rudeln auftreten und man von einem eh nicht statt wird, wird der Singular nicht benutzt 🙂

Rezept drucken
Basilikum Gnocchi
Gnocchi di patate sind leckere italienische Kartoffelnocken. Sie sind recht einfach zubereitet und schmecken in vielen Varianten. Heute zeige ich euch Basilikum Gnocchi:
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zunächst müssen die Kartoffeln geschählt und gekocht werden. Wichtig hierbei ist, dass ihr wirklich mehlige Kartoffeln nehmt. Nachdem sie ausgedampft sind könnt ihr sie mit einer Erdäpfelpresse in eine Schüssel pressen und auskühlen lassen. Habt ihr keine Presse, so könnt ihr die Kartoffeln auch fein stampfen.
  2. Anschließend werden die Basilikumblätter gezupft und anschließend zusammen mit dem püriert. Diese Paste wird nun zusammen mit den gepressten Kartoffeln, Mehl und dem Ei vermengt.
  3. Damit wir nun tolle Gnocchi bekommen wird der Teig zu länglichen Rollen geformt. Mit einem Messer werden nun kleine Stückchen abgeschnitten. Diese könnt ihr dann in der Hand zu kleinen Kügelchen rollen und mit einer Gabel andrücken, damit sie die typische Gnocchi-Form erhalten.
  4. Bevor ihr die Gnocchi nun in Salzwasser kocht bis sie an der Oberfläche schwimmen könnt ihr das Topping vorbereiten. Dazu wird die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und der Knoblauch fein gehackt. Beides wird in einer Pfanne mit den Kirschtomaten angebraten und anschließend mit der Gemüsebrühe abgelöscht.
  5. 5. Die Gnocchis können nun auf einem Teller angerichtet werden. Dazu gebt ihr die Soße über die Gnocchis, verteilt die Tomaten und garniert anschließend mit dem Frischkäse. Ich finde Meerrettichfrischkäse passt hier besonders gut. Anschließend noch etwas Parmesan streuen und genießen! Anschließend noch etwas Parmesan streuen und genießen!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Flammkuchen


Rezept drucken
Flammkuchen
Heute gibt es nicht nur einen leckeren Flammkuchen, sondern auch mein erstes Video. Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen. Am Besten gönnt ihr euch zum Essen und Kochen ein schönes Glas Weißwein oder Federweisser.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verknetet. Dieser sollte nicht mehr an den Händen kleben - eventuell müsst ihr noch etwas Mehl hinzugeben. Damit sich der Teig besser ausrollen lässt, solltet ihr ihn für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  2. In der Zwischenzeit werden die Zwiebeln halbiert und in Streifen geschnitten. Auch der Schnittlauch kann vorbereitet werden. Der Sauerrahm und die Crème fraîche werden mit etwas Salz und Pfeffer vermischt.
  3. Der gekühlte Teig wird nun auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausgerollt und anschließend auf ein Blech gegeben und mit der vorbereiteten Crème bestrichen. Jetzt könnt ihr die Zwiebeln und die Schinkenwürfel auf dem Kuchen verteilen und ihn anschließend für etwa 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen
  4. Zum Schluss wird nur noch der Schnittlauch auf dem Flammkuchen gestreut. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Schweinebraten mit Erdäpfelhaube und Bohnen im Speckmantel

Rezept drucken
Schweinebraten mit Erdäpfelhaube und Bohnen im Speckmantel
Genau das Richtige, wenn ihr eure Gäste beeindrucken wollt. Die weiche Kartoffelcreme auf den Medaillons ist purer Genuss, die Bohnen im Speckmantel ein unverbesserlicher Klassiger.
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Zu Beginn muss ein Wein geöffnet, die Kartoffeln geschält, gekocht und am besten gleich der Ofen auf 200 Grad vorgeheizt werden. Die gekochten Kartoffeln werden nun mit einer Gabel zerdrückt und mit dem Eigelb, der weichen Butter und dem Salz vermengt. Um sicher zu gehen, dass der Wein zum Essen passt, sollte er jetzt schon verkostet werden.
  2. Das Bohnenkraut zusammen mit Salz und zerdrückten Pfefferkörnern in einem Topf anschmoren und mit einem Liter Wasser für etwa 10 Minuten kochen. Währenddessen werden die Bohnen gewaschen und die Spitzen abgeschnitten und in dem vorbereiteten Wasser sprudelnd gegart und anschließend schnell in kaltem Wasser zum Abkühlen und dann auf Küchenpapier zum Abtropfen gegeben. Abschließend noch die Bohnen mit dem Schinken umwickeln und in eine eingefettete Form geben.
  3. Da der Vorgang doch recht anstrengend ist, darf das Glas ruhig wieder aufgefüllt werden. Danach wird der Lungenbraten nun in etwa 3 cm dicke Scheiben geschnitten, mit Salz und Pfeffer eingerieben und mit Rosmarin in einer Pfanne kurz angebraten. Die Medaillons bekommen nun ihre Erdäpfelhaube. Dazu die Kartoffelmasse in einem Spritzbeutel geben oder mit einem Teelöffel vorsichtig auf dem Fleisch platzieren und zusammen mit dem Rosmarin und Cherrytomaten für 8 Minuten in den Ofen geben. Nach 3 Minuten kann die Form mit den Bohnen ebenfalls in das Backrohr geschoben werden.
  4. In der nun 5 minütigen Verschnaufpause sollte überprüft werden, ob der Wein noch schmeckt, oder ob man sicherheitshalber eine weitere Flasche aus dem Keller holen sollte. Außerdem kann die Soße bereits vorbereitet werden. Dazu die Rinderbrühe in der Pfanne mit den Bratrückständen aufkochen und mit etwas in Mehl gewälzten Butter binden, es kann auch ein Schluck Weißwein dazugegeben werden, sollte davon noch etwas übrig sein.
  5. Bohnen und Fleisch werden nun gleichzeitig aus dem Ofen genommen und schön mit der Soße und den Tomaten auf einem Teller angerichtet: Prost Mahlzeit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Pikante Muffins

Pikante Muffins
Rezept drucken
Pikante Muffins
Hier findest ihr tolle Anleitungen für vier pikante Muffins. Wenn ihr den Grundteig für die Muffins hergestellt habt, könnt ihr sie entweder wie hier vorgeschlagen oder nach Lust und Laune vollenden. Die Muffins sind schnell gemacht und lassen sich auch für die nächste Party in großer Stückzahl und vielen Variationen backen. Viel Spaß!
Pikante Muffins
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Grundmasse für die Muffins
Für die Paprika-Chilli-Muffins
Für die Tomaten-Mozzarella-Muffins
Für die Zucchini-Feta-Muffins
Für die Oliven-Speck-Muffins
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Grundmasse für die Muffins
Für die Paprika-Chilli-Muffins
Für die Tomaten-Mozzarella-Muffins
Für die Zucchini-Feta-Muffins
Für die Oliven-Speck-Muffins
Pikante Muffins
Anleitungen
Grundmasse für die Muffins
  1. Hier wird zunächst die Masse zusammengerührt, die ihr dann mit den verschiedenen Zutaten vollenden könnt. Es bietet sich an, diese Zutaten vorher schon zurechtzuschneiden.
  2. Für den Teig müssen nun das Ei mit Öl, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen gründlich verrührt werden.
  3. Das Mehl am besten vorher schon mit den Haferflocken und dem Backpulver gründlich vermengen und zusammen mit etwa der Häflte des geriebenen Käses unter die Eiermasse heben, bis ein schöner Teig entsteht.
Für die Paprika-Chilli-Muffins
  1. Die Paprika waschen und zusammen mit der Zwiebel klein schneiden. Anschließend die scharfe Chillischote entkernen und genau wie die Petersilie klein hacken. Je nachdem wie scharf eure Muffins werden soll, entscheidet ihr, wie viel von der Chillischote ihr nehmt!
  2. Nachdem der Teig zubreitet wurde (siehe oben!) können die Zutaten untergemischt werden. Kleine Papierförmchen in eine Muffin form geben, oder die Form gut einfetten und die Muffins mit dem übrigen geriebenen Käse bestreuen. Nun die grüne nicht so scharfe Jalapenio in 12 Scheiben schneiden und zusammen mit etwas roter Paprika auf dem Käse platzieren. Die Muffins werden nun im vorgeheitzen Ofen bei 200°C etwa 20 Minuten gebacken.
Für die Tomaten-Mozzarella-Muffins
  1. Die Tomate in kleine Stücke schneiden und auf Küchenpapier legen, damit sie etwas Flüssigkeit verlieren kann und der Muffin nicht zu weich wird. Nun den Mozarella, die Zwiebel und den Koblauch klein schneiden und den Basilikum fein hacken.
  2. Nachdem der Teig zubreitet wurde (siehe oben!) können die Zutaten untergemischt werden. Kleine Papierförmchen in eine Muffin form geben, oder die Form gut einfetten und die Muffins mit dem übrigen geriebenen Käse bestreuen. Nun ein kleines Basilikumblatt auf dem Käse platzieren. Die Muffins werden nun im vorgeheitzen Ofen bei 200°C etwa 20 Minuten gebacken.
Für die Zucchini-Feta-Muffins
  1. Die Zuchini zunächst in Scheiben schneiden und dann die scheiben wiederum kleinschneiden, wobei 24 kleine Randstücke (siehe Foto) aufgeboben werden sollen. Nun die Zwiebel und den Thymian zerkleinern und den Fetakäse würfeln.
  2. Nachdem der Teig zubreitet wurde (siehe oben!) können die Zutaten untergemischt werden. Kleine Papierförmchen in eine Muffin form geben, oder die Form gut einfetten und die Muffins mit dem übrigen geriebenen Käse bestreuen. Nun auf jedem Muffin zwei Zucchinischeibenrandstücke auf dem Käse platzieren. Die Muffins werden nun im vorgeheitzen Ofen bei 200°C etwa 20 Minuten gebacken.
Für die Oliven-Speck-Muffins
  1. Die Oliven, Thymian, den Feta und die Zwiebeln klein schneiden. Den Speck in kleine Streifen schneiden. 12 dieser Streifen und 12 Olivenscheiben zum Garnieren aufheben.
  2. Nachdem der Teig zubreitet wurde (siehe oben!) können die Zutaten untergemischt werden. Kleine Papierförmchen in eine Muffin form geben, oder die Form gut einfetten und die Muffins mit dem übrigen geriebenen Käse bestreuen. Nun einen Schinkenstreifen und eine Olivenscheibe auf dem Käse platzieren. Die Muffins werden nun im vorgeheitzen Ofen bei 200°C etwa 20 Minuten gebacken.
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Überbackenes Hühnchen mit Ciabatta

Überbackenes Hühnchen
Rezept drucken
Überbackenes Hühnchen mit Ciabatta
Ein schnelles Abendessen ohne wenig Vorbereitungszeit. Lässt man das Ciabatta weg sogar Low Carb!
Überbackenes Hühnchen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 18 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 18 Minuten
Portionen
Personen
Überbackenes Hühnchen
Anleitungen
  1. Zu beginn muss gleich der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden, da die Zubereitung doch recht schnell geht.
  2. Anschließend einfach nur noch den Käse reiben und die Tomaten, sowie den Schinken klein schneiden und gründlich vermengen, sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eine ofengeeignete Form gründlich einfetten, die Hühnerfilets würzen und in der Form platzieren. Nun mit einem Löffel die Tomatenmasse auf den Filets platzieren und für 18 Minuten in den Ofen geben.
  4. Nun das Brötchen in Scheiben schneiden. Damit die Ciabattascheiben schön knusprig werden, müssen sie leicht mit Öl bestrichen werden. Nun könnt ihr sie entweder vorsichtig in der Pfanne erhitzen oder ihr gebt sie für etwa 10 Minuten mit dem Hühnchen zusammen auf Backpapier in den Ofen.
    Überbackenes Hühnchen
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Cranberry Mozzarella Sticks

Mozzarella Sticks
Rezept drucken
Cranberry Mozzarella Sticks
Diese Mozzarella Sticks werden mit den Cranberrys zu einer der leckersten Vor- oder Hauptspeisen mit der ihr eure Gäste beeindrucken könnt. Vegetarier können statt Schinken auch in Streifen geschnittenen Schafskäse verwenden.
Mozzarella Sticks
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Mozzarella Sticks
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden die Cranberrys aufgekocht. Dazu die Beeren mit Wasser bedecken und ordentlich Zucker hinzufügen. Die Beeren platzen beim Kochen auf und nehmen den Zucker an und verlieren dadurch ihren sauren Geschmack.
    Georgs Tipp: Das Zuckerwasser mit einigen gekochten Cranberrys schmeckt auch hervorragend mit etwas Gin (40:60). Prost!
  2. Nun wird der abgetropfte Mozzarella in dicke Streifen geschnitten und nacheinander in den auf drei Tellern verteilten Mehl, den verquirlten Eiern und den Haferflocken gewendet.
  3. Anschließend wird der Schinken in einer Pfanne knusprig gebraten. Die Mozzarella Sticks können in derselben Pfanne goldbraun gebraten werden. Gibt man schon den Rosmarinzweig hinzunehmen sie toll den Geschmack an. Wichtig ist darauf zu achten, dass der Mozzarella nicht zu heiß wird, da er dann seine Form verliert.
  4. Zu guter Letzt werden die fertigen Sticks mit dem Schinken und Rosmarin auf einem Teller angerichtet. Abschließend noch die gekochten Cranberrys verteilen und genießen! Wer möchte, kann als Sättigungsbeilage auch Ofenkartoffeln servieren.
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Grüner Spargel mit Schweinefilet im Kräutermantel

Grüner Spargel mit Schwein
Rezept drucken
Grüner Spargel mit Schweinefilet im Kräutermantel
Von Ende April bis Mitte Juni feiern wir die Spargelzeit. Dies geht am besten mit diesem wunderbaren Spargelrezept. Der grüne Spargel wächst nicht wie sein weißer Kollege größtenteils unter der Erde, sondern streckt schon früh seinen Kopf gen Sonne, von der er deshalb seine Farbe und noch viel wichtiger gesunde Vitalstoffe!
Grüner Spargel mit Schwein
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Fleisch
Für den Spargel
Für die Soße Hollandaise
Für die Ofenkartoffeln
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Fleisch
Für den Spargel
Für die Soße Hollandaise
Für die Ofenkartoffeln
Grüner Spargel mit Schwein
Anleitungen
Für das Fleisch
  1. Zu Beginn wird das Schweinefleisch mit Öl und Senf gut eingerieben. Die Kräuter, am besten aus dem eigenen Anbau, müssen fein gehackt werden. Notfalls könnt ihr die frischen Kräuter auch mit getrockneten mischen. Anschließend wird das Fleisch so in den Kräutern gewälzt, dass es vollständig und großzügig mit den Kräutern bedeckt ist. Nun muss das Fleisch zuerst fest und eng in Frischhaltefolie und anschließend noch in Alufolie gewickelt werden.
  2. Das eingewickelte Fleisch muss nun für etwa 18 Minuten gut bedeckt in der Hühnerbrühe pochiert werden. Das heißt, die Brühe muss schön warm sein, darf aber nicht kochen!
Für den Spargel
  1. Den Spargel gründlich aber vorsichtig waschen und schälen. Bei grünem Spargel muss nur der Stiehl etwa eine Hand breit unter dem Kopf geschält und die unteren holzigen Enden leicht abgeschnitten werden. Damit der Spargel seine Bitterstoffe verliert wird das Wasser mit der Zitronenscheibe, Salz und Zucker versetzt. Auch hier darf das Wasser nicht kochen, da sonst die Köpfe kaputtgehen könnten. Den Spargel nun etwa 8 Minuten garen.
  2. Nachdem der Spargel leicht ausgedampft ist könnt ihr optional die unteren Enden mit etwas Schinken umwickeln und für weitere 8 Minuten abgedeckt in den ungefähr 200°C warmen Ofen geben. (Am besten sobald die Kartoffeln schon im Ofen sind!)
Für die Ofenkartoffeln
  1. Die Kartoffeln gründlich waschen und längs halbieren. Die Flächen mit etwas Öl bestreichen und mit schönen Kräutern belegen. Die Kartoffeln kommen nun mit der Kräuterseite nach unten auf ein mit Alufolie belegtes Blech für etwa 15 Minuten in den 200°C warmen Ofen.
Für die Soße Hollandaise
  1. Wer keine fertige Soße Hollandaise benutzen will findet hier nun ein kleines Rezept:
  2. Die Butter schmelzen, aber nicht heiß werden lassen. Nun die Eigelbe zusammen mit ein wenig Zitronensaft in ein hohes, schmales Gefäß geben. Die flüssige Butter dazu gießen und den Pürierstab bis auf den Boden setzen, erst dann einschalten und langsam nach oben ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und weiterem Zitronensaft abschmecken. Die Soße kann nun mit mehr Zitronensaft verdünnt oder mit Butter verdickt werden. Abschließend noch mit etwas gehackten Kräutern verfeinern und sehr vorsichtig unter ständigem Rühren erwärmen.
Gutten Appetit!
  1. Das Fleisch in Scheiben schneiden und nun alles fein auf einem Teller anrichten und genießen!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Maultaschen

Schwäbische Maultaschen
Rezept drucken
Maultaschen
Maultaschen gehören schon immer zu meinem Lieblingsessen. Ob in Brühe, in Tomatensuppe oder in der Pfanne angebraten, sie schmecken immer! Eine Legende besagt, dass die Maultasche von Zisterziensermönchen des Klosters Maulbronn (daher auch der ihr Name ) in der Fastenzeit erfunden wurde, um so das Fleisch vor dem lieben Herrgott zu verstecken, was im Volksmund dann zum Beinamen „Herrgottsbscheißerle“ führte.
Schwäbische Maultaschen
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Füllung
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Füllung
Schwäbische Maultaschen
Anleitungen
Für den Teig
  1. Für den Teig der Mautaschen werden zunächst die Eier mit dem Öl und etwas Salz vermengt. Anschließend wird das Mehl zugefügt und zu einem schönen Teig verarbeitet. Diesen unn in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Für die Füllung
  1. Für die Füllung müssen die Zwiebeln fein gewürfelt und zusammen mit dem Speck in einer Pfanne angebraten werden. Weiter werden Hackfleisch und der Spinat mit Ei und Semmelbrösel, Petersilie und den Gewürzen vermengt. TIPP: Statt des Hackfleisches könnt ihr auch den Inhalt einer feinen rohen Bratwurst nehmen, dann wird die Masse weicher.
  2. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, vierteln und auf einer mit Mehl betäubten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem Teigrädchen oder gutem Messer in Rechtecke schneiden. Auf diesen nun etwas von unserer Füllung wie auf dem Foto verteilen, sodass sich der Teig noch gut zusammenklappen lässt und die Füllung nicht herausquillt. Nach dem Umklappen die Ränder gut andrücken.
  3. Die Maultaschen werden jetzt in der Brühe gekocht. Etwas Schnittlauch kleinschneiden und die heiße Brühe geben. Nun die Mautaschen 5-6 Minuten in der Brühe kochen. Damit die Maultaschen eine schöne Farbe bekommen, soll eine Zwiebel gewürfelt und in Butter goldgelb angebraten werden. Die fertigen Mautaschen nun in der Zwiebelbutte schwenken und mit etwas Brühe auf einem Teller mit Schnittlauch Servieren. TIPP: Wer möchte kann die Maultaschen auch mit etwas Senf oder in Tomatensuppe servieren. Ich esse sie so am liebsten!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Oma’s Rippchen

Omas Rippchen

Bei einem Besuch bei meinen Großeltern sind diese Rippchen das Erste, was mir Oma und Opa servieren – und ich freue mich meist schon die ganze Fahrt auf dieses Essen!

Rezept drucken
Oma's Rippchen
Omas Rippchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 120 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 120 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Omas Rippchen
Anleitungen
  1. Zunächst muss das Fett von den Rippchen entfernt werden. Das geht am besten mit einem scharfen Messer, mit dem ihr das Fett abziehen könnt. Anschließend werden die Rippchen großzügig mit Salz eingerieben. Dieses benötigt einige Zeit, bis es eingezogen ist.
  2. In der Zwischenzeit kann schon etwas Öl in einer Pfanne und im Bräter erhitzt werden und der Ofen auf 180°C vorgeheizt werden. Ist das Öl ordentlich heiß werden die Rippchen auf beiden Seiten angebraten, bis sie eine schöne braune Farbe bekommen.
  3. Nun werden die Zwiebeln geachtelt und zusammen mit den angebratenen Rippchen im Bräter verteilt, bzw. gestapelt und mit dem heißen Wasser abgelöscht, sodass ein Teil der Rippchen mit Wasser bedeckt sind.
  4. Der Bräter kommt nun geschlossen für 2 Stunden in den vorgeheizten. Nach etwa einer Stunde kann der Deckel abgenommen werden und die Rippchen müssen nun umgestempelt werden, damit sie schön braun und kross werden können. Die unteren Rippchen, die von dem heißen Wasser bedeckt sind müssen nun nach oben, die anderen kommen in das heiße Wasser.
  5. Serviert werden die Rippchen mit Pellkartoffeln und Sauerkraut. Für die Soße können die gegarten Zwiebeln aus dem Bräter mit dem Rippchenwasser püriert werden. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe

Opa’s Kartoffelpuffer

Opas Puffer
Rezept drucken
Opa's Kartoffelpuffer
Wenn wir früher vor allem mit meinem Vater bei unseren lieben Großeltern waren wünschte er sich stets Opa's berühmte Kartoffelpuffer. Genauso wie ich heute isst mein Vater diese am liebsten in Tomatensuppe. Dass die Puffer aber vielseitig verzehrbar sind, probiert ihr am besten selber aus!
Opas Puffer
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Opas Puffer
Anleitungen
  1. Da unsere Puffer etwas gröber werden müssen die Kartoffeln nach dem Schälen auch grob mit einer Reibe geraspelt werden. In die Kartoffelmasse dann die Zwiebel fein unterraspeln, mit dem Ei vermischen und das Mehl und Salz dazugeben. Wenn alles gut vermengt wurde in einer Pfanne etwas Öl erhitzen.
  2. Nun etwas Kartoffelteig in die Pfanne geben und die Masse mit einer Gabel gleichmäßig verteilen, so dass alle Löcher des Puffers 'gestopft' werden.
  3. Die Puffer können gewendet werden, sobald die Mitte der Oberseite trocken und fest wird. Damit der Puffer beim Wenden nicht zerbricht, am besten mit Schwung in der Pfanne wenden. Dies erfordert zwar etwas Übung - macht aber Spaß! Am besten ihr verwendet für die Puffer abwechselnd Öl und Butterschmalz.
  4. Der Puffer kann nun mit Apfelmus oder Lachs serviert werden. Mein Opa isst sie am liebsten mit Ahornsirup
  5. Ich mag sie aber am meisten in Tomatensuppe. Ein Rezept für eine tolle Tomatensuppe findet ihr >> hier <<!
Dieses Rezept teilen
Powered by WP Ultimate Recipe